Group photo visit of Dr Strack

Hand in Hand für erfolgreiche Publikationen

Das Geheimnis erfolgreicher Publikationen lüftete Dr. Rita Strack bei ihrem Vortrag am ISAS. Selbst für etablierte Wissenschaftler:innen war vieles von dem, was die erfahrene Redakteurin von Nature Methods in Dortmund preisgab, neu - und wichtig, auch für künftige Publikationen in anderen Journals. Weiter

female symbol, unequal, male symbol

Unterschiede sind entscheidend

Was bedeuten geschlechterspezifische Unterschiede für die Gesundheitsforschung? Welche Rolle spielen sie in der angewandten Grundlagenforschung, etwa für das Verständnis über die Entstehung von Erkrankungen oder bei der Suche nach neuen Therapieansätzen? Die Antworten geben fünf ISAS-Wissenschaftler:innen mit unterschiedlichen Forschungsschwerpunkten. Weiter

Portrait Dr. Rita Strack

Zu Gast am ISAS: Talk mit Dr. Rita Strack am 21. September

Um Einblicke in die Publikationsprozesse des renommierten Fachmagazins Nature Methods geht es beim Talk mit Dr. Rita Strack am 21. September 2022 (Dortmund + online). Gäste haben die Gelegenheit, mit der leitenden Redakteurin über Kriterien bei der Annahme von biomedizinischen Papers zu diskutieren. Weiter

Prof Dr Tienush Rassaf

„Es gilt, das Leben von Krebspatient:innen ohne zusätzliche Schäden zu verlängern“

Prof. Dr. Tienush Rassaf diagnostiziert und behandelt als Kardiologe nicht nur herzkranke Patient:innen, sondern forscht mit seinem Team am Universitätsklinikum Essen auch zum Zusammenhang zwischen Krebstherapien und Herzerkrankungen. Im Interview berichtet er, welche therapeutischen Ansätze im Kampf gegen Krebs das Leben verlängern und gleichzeitig das Risiko für Herzschäden als Folge der Behandlung reduzieren könnten. Weiter

Dr. Elen Tolstik & Dr. Fiorella Solari

Zwei ISAS-Postdocs beim Leibniz-Mentoring angenommen

Exzellente Forschungsleistungen und das erkennbar verfolgte Ziel, eine Führungsposition in Wissenschaft und Forschung zu erreichen - wer diese beiden Aspekte als Forscherin mitbringt, kann sich über eine Aufnahme in das Mentoring-Programm der Leibniz-Gemeinschaft freuen. Die Physikerin Dr. Elen Tolstik und die Biologin Dr. Fiorella Solari geben einen Einblick, was sie sich von der Teilnahme erhoffen. Weiter

Portrait Prof. Dr. Ronen Alon

Zu Gast am ISAS: Kolloquium mit Prof. Dr. Ronen Alon

Um die Rolle des Proteins ICAM-1 und dessen Rezeptor LFA-1 bei der Immunantwort geht es unter anderem beim Kolloquium mit Prof. Dr. Ronen Alon am 24. August. Die Veranstaltung findet in Dortmund statt; eine Teilnahme online ist ebenfalls möglich. Weiter

Julia Rauch & Susmita Ghosh am Bravo Roboter

Tumorassoziierte Neutrophile: Roboter soll wertvolle Proben schützen

Für Promovendin Susmita Ghosh birgt die molekulare Analyse von tumorassoziierten Neutrophilen zwei Herausforderungen: begrenzte Proben und für Schäden anfälliges Biopsiematerial. Mithilfe eines Roboters und ihrer Kollegin, Julia Rauch, könnten in Zukunft nicht nur Ghosh, sondern auch andere Wissenschaftler bei der Arbeit mit Leukozyten profitieren. Weiter

Portrait Andreas Hentschel

Biomarker für Babys mit seltenen Erkrankungen

Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine seltene neuromuskuläre Erkrankung, die bei Kleinkindern zu Muskelschwäche sowie Lähmungen und mitunter zum Tod führt. sogar tödlich. Um die medikamentöse Therapie von SMA-Patient:innen zu verbessern, haben Wissenschaftler:innen ein Protein identifiziert, mit dem sich der Verlauf kontrollieren lässt. Weiter

Kshitij Sinha

Praktikum: Von Varanasi nach Dortmund mithilfe von Twitter

Kshitij Sinha kommt am ISAS nicht nur erstmals mit der deutschen Sprache, sondern auch mit neuen Programmiersprachen in Berührung. Wie er es von Indien nach Deutschland schaffte und wie er dazu beitragen möchte, neue Medikamente gegen Tuberkulose zu entwickeln, verrät der 22-Jährige im Interview. Weiter

Kontakt

Sara Rebein
Teamleiterin Kommunikation
+49 (0)2 31.13 92 234
jrir.ivsvze@zjrj.uv