Erfolgreich evaluiert

Leibniz-Senat empfiehlt den Verbleib des ISAS in der Leibniz-Gemeinschaft

Das ISAS hat seine Evaluierung erfolgreich abgeschlossen: Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat am 11. Juli Stellung zum Evaluierungsverfahren genommen und dem Institut „insgesamt sehr überzeugende wissenschaftliche Leistungen“ sowie eine gut durchdachte Strategie und ambitionierte Zielsetzung bescheinigt. Zudem zeichnet sich das ISAS „durch eine hohe Interdisziplinarität aus und verfügt über ein beeindruckendes Spektrum modernster Methoden im Bereich der Material- und Bioanalytik“. Der Senat empfiehlt die Weiterförderung des ISAS für eine volle Evaluierungsperiode von sieben Jahren.

Wichtige Hinweise für die weitere Entwicklung des Instituts enthalten die Empfehlungen des Senats zum Ausbau der biomedizinischen Forschung am ISAS. Das Institut plant den Aufbau einer experimentellen Tierhaltung für Mäuse am Standort Dortmund, da es gerade in dieser Region an entsprechenden Einrichtungen mangelt und zahlreiche regional ansässige Einrichtungen und Firmen von einem solchen Tierstall und den entsprechenden Serviceleistungen profitieren würden. Das ISAS betrachtet diese Maßnahme als entscheidend für seine Zukunftsfähigkeit.

Das ISAS dankt dem Leibniz-Senat für das konstruktive Feedback und wird auch in den kommenden Jahren engagiert an der Entwicklung von analytischen Methoden für die Gesundheitsforschung arbeiten.

Eine Medieninformation der Leibniz-Gemeinschaft zu den Evaluierungsergebnissen des ISAS und weiterer Leibniz-Einrichtungen ist im Pressebereich der Leibniz-Website verfügbar.