Feierliche Eröffnung des DDHD

Mit einer Feierstunde an der TU Dortmund wurde am 17. September das Drug Discovery Hub Dortmund (DDHD) eröffnet, an dem auch das ISAS als Kooperationspartner beteiligt ist. Die Initiative ist am Zentrum für integrierte Wirkstoffforschung (ZIW) der TU Dortmund angesiedelt und soll helfen, Ergebnisse aus Wirkstoffforschung in wirtschaftliche Projekte zu überführen und somit die Entwicklung neuer Medikamente anzutreiben. Insgesamt acht Partner aus dem Raum Dortmund beteiligen sich am DDHD, darunter wissenschaftliche Einrichtungen wie das ISAS und die TU, aber auch Unternehmen aus dem Bereich Wirkstoffforschung. Das DDHD war im April gestartet und nimmt nun mit der feierlichen Eröffnung Fahrt auf. Gefördert wird die Initiative drei Jahre lang mit insgesamt elf Millionen Euro aus dem Programm Forschungsinfrastrukturen NRW des Landes Nordrhein-Westfalen sowie aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Eine Pressemitteilung zur Eröffnung des DDHD finden Sie auf der Website der TU Dortmund.