Deutsch-Japanischer Workshop „Advanced Material Science“

Vom 20. bis 22. September 2017 richtet die Leibniz-Gemeinschaft gemeinsam mit der Japan Science and Technology Agency (JST) einen binationalen Workshop zum Thema „Advanced Material Science“ aus. Auch das ISAS beteiligt sich an der Veranstaltung: Norbert Esser, Direktor der Abteilung Grenzflächenanalytik, und Karsten Hinrichs, Leiter der Arbeitsgruppe In-Situ-Spektroskopie, werden Vorträge im Rahmen einer Session zu (Nano-)Messtechnologien halten.

Bei der Veranstaltung am Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF), die unter der Schirmherrschaft und in Anwesenheit der Präsidenten von Leibniz-Gemeinschaft und JST stattfindet, stellen rund 40 hochrangige Wissenschaftler aktuelle materialwissenschaftliche Forschungsarbeiten zu den Themengebieten Photonik, Polymer- und Nanotechnologie sowie (Nano)Messtechnik vor und loten Potenziale künftiger Kooperationen aus. Neben Direktoren und anderen leitenden Wissenschaftlern aus neun Leibniz-Instituten sowie von japanischer Seite aus sechs Universitäten und einem Industrieunternehmen nehmen am Workshop auch Vertreter von Förderorganisationen beider Seiten teil, um konkrete Unterstützungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten für bilaterale Vorhaben aufzuzeigen.

Wann: 20. bis 22. September 2017
Standort: Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF)
Information: