Biomedizinische Forschung

In der Forschungsabteilung Biomedizinische Forschung wollen wir die Grundlagen von Krankheiten besser verstehen und neue Wege finden, um diese Krankheiten möglichst frühzeitig diagnostizieren zu können. Die biomedizinische Forschung ist ein interdisziplinäres Fachgebiet an der Grenze zwischen Biologie, Chemie und Medizin. 

Wir beschäftigen uns vor allem mit Volkskrankheiten wie Krebs und neurodegenerativen Erkrankungen, die sehr individuell und oft schleichend verlaufen und in vielen Fällen erst erkannt werden, wenn sie nicht mehr gut behandelt werden können. 

Wir wollen daher Methoden und Technologien für die biomedizinische Forschung entwickeln, mit denen diese Erkrankungen in einem Frühstadium erkannt werden können, in dem die Betroffenen noch keine Krankheitssymptome zeigen, obwohl die pathologischen Prozesse bereits begonnen haben. Daher suchen wir zum Beispiel Biomarker, die eine später einsetzende Erkrankung schon in der symptomlosen Vorphase zuverlässig anzeigen. Auch bildgebende Verfahren wie das MALDI-Imaging spielen für unsere Arbeit eine wichtige Rolle.