Proteomics

Ziel der Arbeitsgruppe Protein Dynamics ist es, biologische Systeme auf unterschiedlichen Ebenen der Komplexität zu beschreiben und zu verstehen. Dazu entwickelt sie Methoden, mit denen Biomoleküle – insbesondere Proteine – qualitativ und quantitativ erfasst werden können.

Die Gruppe befasst sich sowohl mit der Struktur von Proteinen als auch mit den dynamischen Veränderungen, die durch äußere Einflüsse, Stoffwechselvorgänge und Kommunikationsprozesse in Zellen ausgelöst werden. Diese spielen bei nahezu allen Erkrankungen eine Rolle – auch bei Volkskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder Diabetes. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Arbeiten reichen daher von der reinen Grundlagenforschung bis hin zu neuen Entwicklungen für die medizinische Diagnostik. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die gezielte, personalisierte Therapie von Krankheiten: Ein solcher Therapieansatz ist erst möglich, wenn man weiß, wo und wie genau welches (Bio-)Molekül in der Zelle wirkt, wie es transportiert wird und woran es bindet, wie also das biologische System insgesamt funktioniert.

Aktuelle Publikationen

Tagged benzoxazin-4-ones as novel activity-based probes for serine proteases

ChemBioChem,
Type: Zeitschriftenbeitrag

ATP13A3 is a major component of the enigmatic mammalian polyamine transport system

Journal of Biological Chemistry, Bd. 296, , S. 100182
Type: Zeitschriftenbeitrag

Bioorthogonal Reactions in Activity-Based Protein Profiling

Molecules, Bd. 25, Nr. 24,
Type: Zeitschriftenbeitrag

Kinase Photoaffinity Labeling Reveals Low Selectivity Profile of the IRE1 Targeting Imidazopyrazine-Based KIRA6 Inhibitor

ACS Chemical Biology, Bd. 15, Nr. 12, , S. 3106–3111
Type: Zeitschriftenbeitrag

Mild hyperlipidemia in mice aggravates platelet responsiveness in thrombus formation and exploration of platelet proteome and lipidome

Scientific reports, Bd. 10, Nr. 1,
Type: Zeitschriftenbeitrag

Peptidyl Acyloxymethyl Ketones as Activity-Based Probes for the Main Protease of SARS-CoV-2

ChemBioChem, Bd. 21, Nr. 23, , S. 3383–3388
Type: Zeitschriftenbeitrag