Proteomics

Ziel der Arbeitsgruppe Proteomics ist es, biologische Systeme auf unterschiedlichen Ebenen der Komplexität zu beschreiben und zu verstehen. Dazu entwickelt sie Methoden, mit denen Biomoleküle – insbesondere Proteine – qualitativ und quantitativ erfasst werden können.

Die Gruppe befasst sich sowohl mit der Struktur von Proteinen als auch mit den dynamischen Veränderungen, die durch äußere Einflüsse, Stoffwechselvorgänge und Kommunikationsprozesse in Zellen ausgelöst werden. Diese spielen bei nahezu allen Erkrankungen eine Rolle – auch bei Volkskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder Diabetes. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Arbeiten reichen daher von der reinen Grundlagenforschung bis hin zu neuen Entwicklungen für die medizinische Diagnostik. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die gezielte, personalisierte Therapie von Krankheiten: Ein solcher Therapieansatz ist erst möglich, wenn man weiß, wo und wie genau welches (Bio-)Molekül in der Zelle wirkt, wie es transportiert wird und woran es bindet, wie also das biologische System insgesamt funktioniert.

Aktuelle Publikationen

Acid sphingomyelinase deactivation post-ischemia promotes brain angiogenesis and remodeling by small extracellular vesicles

Basic Research in Cardiology, Bd. 117, Nr. 1,
Type: Zeitschriftenbeitrag

The potential of remdesivir to affect function, metabolism and proliferation of cardiac and kidney cells in vitro

Archives of Toxicology, Bd. 96, Nr. 8, , S. 2341–2360
Type: Zeitschriftenbeitrag

Roles of Focal Adhesion Kinase PTK2 and Integrin αIIbβ3 Signaling in Collagen- and GPVI-Dependent Thrombus Formation under Shear

International Journal of Molecular Sciences, Bd. 23, Nr. 15, , S. 8688
Type: Zeitschriftenbeitrag

Electronic cigarette liquids impair metabolic cooperation and alter proteomic profiles in V79 cells

Respiratory research, Bd. 23, Nr. 1, , S. 191
Type: Zeitschriftenbeitrag

Combinatorial Optimization of Activity-Based Probes for Acyl Protein Thioesterases 1 and 2

ACS Medicinal Chemistry Letters, Bd. 13, Nr. 7, , S. 1144–1150
Type: Zeitschriftenbeitrag

The key features of SARS-CoV-2 leader and NSP1 required for viral escape of NSP1-mediated repression

RNA, Bd. 28, Nr. 5, , S. 766–779
Type: Zeitschriftenbeitrag