ISAS als Projektpartner in neuem Sonderforschungsbereich

Das ISAS ist als Projektpartner an einem neuen DFG-Sonderforschungsbereich (SFB) beteiligt. Ziel des SFB ist es, die komplexen und bislang unzureichend verstandenen Funktionen von Blutplättchen zu entschlüsseln.

Ausgezeichnete Wissenschaft am ISAS

Professor Kristina Lorenz, Leiterin der Abteilung Biomedizinische Forschung am ISAS und Direktorin des Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrums (WHGZ) in Essen, hat den renommierten Arthur-Weber-Preis der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) gewonnen.

Global Young Faculty im Kamingespräch mit Norbert Lammert

Die Global Young Faculty (GYF), der auch die ISAS-Wissenschaftlerin Ayten Kalfe angehört, traf sich Mitte Februar zu einem Kamingespräch mit dem ehemaligen Bundestagspräsidenten Norbert Lammert.

Wirt oder Gast?

Wissenschaftler von ZMT, ISAS und der Uni Bremen haben analysiert, wie tropische Foraminiferen und deren symbiontische Algen auf molekularer Ebene mit steigender Meerestemperatur umgehen.

Diebische Phosphate

Im Journal PNAS nehmen ISAS-Wissenschaftler aktuell einen wichtigen zellulären Signalmechanismus unter die Lupe.

Albert Sickmann wird Sprecher der Sektion D der Leibniz-Gemeinschaft

Im Rahmen der Leibniz-Jahrestagung 2017 in Berlin wurde Albert Sickmann zum Sprecher der Sektion D gewählt. Er übernimmt das Amt des Sprechers ab dem 1. Januar 2018 für zunächst zwei Jahre.

15. Dortmunder Wissenschaftstag

Beim Dortmunder Wissenschaftstag am 21. November konnten Besucher unter dem Motto „Wissenschaft live“ bereits zum 15. Mal wissenschaftliche Einrichtungen in Dortmund besuchen. Eine der zwölf Touren führte auch ans ISAS.

ISAS-Wissenschaftlerin wird Mitglied der Global Young Faculty

Eine junge ISAS-Wissenschaftlerin wurde in die Global Young Faculty aufgenommen: Dr. Ayten Kalfe aus der Arbeitsgruppe Grenzflächenprozesse wird zum fünften Jahrgang des Forschernetzwerks gehören.

Neues Thrombose-Radar soll Todesrate von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eindämmen

Am ISAS haben Wissenschaftler eine Methode erarbeitet, um das Risiko von Thrombosen individuell einzuschätzen. Anlässlich des Welt-Thrombose-Tages am 13. Oktober machten die Forscher auf die Gefahren dieser Krankheit aufmerksam.

Albert Sickmann erneut ins EuPA-Board gewählt

Albert Sickmann ist Mitte September erneut in den Vorstand der EuPA (European Proteomics Association) gewählt worden.