Bioanalytik

In der Forschungsabteilung Bioanalytik arbeiten wir daran, die sehr komplexen Signal- und Stoffwechselwege in Zellen und Zellverbänden im menschlichen Körper auf unterschiedlichen Ebenen vom Lipid bis zu interzellulären Kommunikationsprozessen zu verstehen. Unser Ziel auf lange Sicht ist es, die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern. Wir entwickeln deshalb Messtechniken, um Molekülverteilungen orts- und zeitaufgelöst zu messen. Mit diesen  Messtechniken und Analyseergebnissen hoffen wir,  die Diagnose vieler Krankheiten – zum Beispiel Herz-Kreislauferkrankungen – zu erleichtern und vielleicht sogar neue Therapien entwickeln zu können.

Um die Fülle der einzelnen Vorgänge möglichst detailreich und verlässlich aufzuklären, arbeiten wir an lebendigen Zellen und mit Mikrochips, auf denen die Transport- und Signalwege menschlicher Körperzellen simuliert werden.

Aktuelle Publikationen

Cathepsin D as biomarker in cerebrospinal fluid of nusinersen‐treated patients with spinal muscular atrophy

European Journal of Neurology, Bd. 29, Nr. 7, , S. 2084–2096
Type: Zeitschriftenbeitrag

The potential of remdesivir to affect function, metabolism and proliferation of cardiac and kidney cells in vitro

Archives of Toxicology, Bd. 96, Nr. 8, , S. 2341–2360
Type: Zeitschriftenbeitrag

Identification of a novel homozygous SCO2 variant in siblings with early-onset axonal Charcot-Marie-Tooth disease

Human mutation, Bd. 43, Nr. 4, , S. 477–486
Type: Zeitschriftenbeitrag

Toward Zero Variance in Proteomics Sample Preparation

Journal of Proteome Research, Bd. 21, Nr. 4, , S. 1181–1188
Type: Zeitschriftenbeitrag

The key features of SARS-CoV-2 leader and NSP1 required for viral escape of NSP1-mediated repression

RNA, , S. rna.079086.121
Type: Zeitschriftenbeitrag

Novel insights into PORCN mutations, associated phenotypes and pathophysiological aspects

Orphanet journal of rare diseases, Bd. 17, Nr. 1,
Type: Zeitschriftenbeitrag