Biomarker

Die molekulare Grundlage von Krankheiten zu verstehen und zu erklären ist nur der erste Schritt, um Diagnostik- und Therapiekonzepte zu verbessern. Eine weitere wichtige Herausforderung ist es, zuverlässige Marker zu finden, um unterschiedliche Krankheiten sicher zu identifizieren und zu unterscheiden. Wegen der enormen Menge an potentiellen Analyten in biologischen Systemen ist es zudem notwendig, höchst präzise Messmethoden im Bereich der Biomarkerforschung anzuwenden.

Deswegen konzentrieren sich die Projekte im Forschungs­programm Biomarker sowohl auf die Identifikation und Validierung von Biomarkern – also von Signaturen, die als Indikatoren für definierte Prozesse genutzt werden können – als auch auf die Detektion solcher Moleküle in einer komplexen bio­logischen Matrix. Die Ergebnisse dieser Forschung werden ergänzt durch die ent­sprechenden Techniken, die in den Forschungs­­pro­grammen Imaging und Biogrenzflächen entwickelt werden, um validierte Biomarker in kleinsten Probenvolumen und in Point-of-Care-Situationen zu identifizieren.