ISAS-Strategiefonds

Im Zentrum dieses institutsinternen Wettbewerbs steht die Förderung wissenschaftlicher Ideen, die strategische Ziele des ISAS unterstützen. Im Jahr 2013 hat die Instituts­leitung erstmals dazu aufgerufen, inter­disziplinäre Forschungs­projekte im Rahmen der Förderlinie „Integrative Research“ einzureichen. Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb war, dass mindestens zwei Arbeits- oder Nachwuchsgruppen des ISAS das eingereichte Thema gemeinsam bearbeiten. 

Im Fokus der Ausschreibung stand die Interaktion von Biomolekülen mit (Material-)Oberflächen, die eine große Bedeutung für die grundlagen- und anwendungs­orientierte Forschung hat und zudem die Schnittstelle zwischen den beiden Forschungs­feldern des ISAS bildet, den Material- und den Lebenswissenschaften. Biokompatible Oberflächen spielen etwa bei Zahn-, Knochen- und Gelenkimplantaten, Stents, Herzklappen, Kontaktlinsen, künstlicher Haut und Sehnen eine Rolle und haben eine wichtige Bedeutung für Abstoßungs- und Entzündungsprozesse. Zudem sind durch die Verknüpfung von Biomolekülen und Material­oberflächen neue Sensoren und Materialeigenschaften denkbar.

Zwei der eingereichten Projekte wurden zur Förderung ausgewählt und laufen seit Anfang 2014 für zunächst drei Jahre.